Podcast zum Nachlesen

Andacht zu Ostersonntag

Am Ostermorgen besuchen Frauen das Grab von Jesus. Sie wollen das tun, was damals üblich war. Sie wollen den Verstorbenen balsamieren – ein letzter Liebesdienst. Doch dann entdecken sie: Das Grab ist leer. Jesus ist auferstanden. Ein Engel tritt zu den Frauen und spricht: „Was sucht ihr den Lebendigen bei den Toten? Jesus ist nicht hier. Er ist auferstanden.“

 

Jesus, der Lebendige, ist bei den Lebenden. Ostern bedeutet: Jesus ist bei uns. Bei Ihnen. Bei dir. Bei mir. Auch jetzt, in diesem Moment. Egal, ob wir nun beim Osterfrühstück mit dem Tablet surfen – oder selbst am Feiertag den PC anwerfen. Ob wir im Garten dem Glockengeläut der Kirchen lauschen oder alleine auf dem Sofa sitzen. Egal, wo wir uns gerade aufhalten: Jesus ist da.

 

Während wir den Lebendigen vielleicht noch suchen, hat er uns längst gefunden. Jesus wartet nur darauf, dass wir aufwachen und ihn erkennen.

 

Wir begegnen dem Auferstandenen zum Beispiel in anderen Menschen, die Gutes tun. Und davon gibt es gerade so viel: Viele Menschen gehen freundlicher miteinander um – weil sie jetzt etwas mehr Zeit haben. Und spüren: Es ist wichtig, dass wir einander haben. Ärzte, Pflegekräfte und Kassiererinnen erleben eine Welle der Solidarität. Ihr haltet den Laden am Laufen. Danke.

 

Der Zusammenhalt ist stärker geworden: In Odersbach kaufen die Kirmesburschen und –Mädels für die Älteren ein. Die Damen vom Nähcafé-Garnröllchen nähen Mundschutz für die Mitarbeiterinnen der Diakoniestation. Der Weltladen ist weiter geöffnet. Mit jedem Einkauf können wir ganz konkret helfen. Und zwar denen, die noch viel stärker von der Corona-Krise betroffen sind als wir hier in Europa. Ich meine: Bei all diesen Aktionen Miteinander und füreinander leuchtet etwas auf von diesem Licht der Auferstehung.

 

Der Engel fragt am ersten Ostermorgen: „Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten? Jesus ist nicht hier. Er ist auferstanden.“ - Das Ostergeschehen lenkt unseren Blick von der Dunkelheit des Lebens ins Licht. Vom leeren Grab hin zu Gott und zu anderen Menschen. Jesus bleibt bei uns auch in diesen Corona-Tagen. Diese Osterbotschaft können wir einander weitersagen.

Pfarrer Guido Hepke (Tel. 0 64 71 / 31 19 400; hepke@evangelisch-in-weilburg.de)

 

 

 

 

© 2019 Evangelische Kirchengemeinde Weilburg.

                                                                                                                                                                      

Impressum

                                                                                                                                                                                                       

Datenschutz