Einführungsgottesdienst in der Weilburger Schlosskirche


Cornelia Stock und Guido Hepke sind die neuen Pfarrpersonen

Seit vier Wochen sind die beiden schon im Dienst. Am kommenden Sonntag, den 17. Mai, werden Cornelia Stock und Guido Hepke nun auch offiziell in ihre Pfarrämter eingeführt. Der Festgottesdienst in der Weilburger Schlosskirche beginnt um 14 Uhr. Im Anschluss lädt die Kirchengemeinde zu einem Empfang ein. So besteht Gelegenheit, mit den beiden „Neuen“ direkt ins Gespräch zu kommen.

Dekan Ulrich Reichard wird die Einführungshandlung leiten, an der auch Mitglieder des Kirchenvorstandes mitwirken werden. Nach der Einführung gestalten Cornelia Stock und Guido Hepke den Verkündigungsteil als Dialogpredigt.

Die Kantorei der Weilburger Gemeinde singt von Johann Sebastian Bach „Lobet den Herrn, alle Heiden“. Das Jugendensemble präsentiert die „Cantate Domino“ von Dietrich Buxtehude. Mit dem Stück „I am with body and soul“ ergänzt der Gospelchor die musikalische Gestaltung des Festgottesdienstes. Auch die Kinder der Gemeindeeigenen KiTas sind mit einem Projektchor vertreten, ebenso das Veeh-Ensemble. Die musikalische Gesamtleitung hat Kantorin Doris Hagel.

Zu den Personen:

Pfarrer Guido Hepke, Jahrgang 1965, absolvierte von 1990 bis 1992 sein Vikariat in Siegburg-Kaldauen. Im Anschluss daran nahm er im Rahmen eines Sondervikariates an einem so genannten Personal Exchange Programm der rheinischen Landeskirche teil und verbrachte ein Jahr als ökumenischer Gastarbeiter in Tsumeb in Namibia. Von 1993 bis 1994 war er anschließend Pastor im Hilfsdienst in Waldniel am Niederrhein, bevor er 1994 seinen Dienst in der Evangelischen Kirchengemeinde Trier antrat. Schwerpunkte seiner Trierer Zeit waren die von ihm initiierte Partnerschaftsarbeit mit Namibia, die Öffentlichkeitsarbeit sowie insbesondere die Kulturkirchenarbeit der Trierer Gemeinde in und um die Konstantin-Basilika. Sie hat durch zahlreiche Ausstellungen ihren Ausdruck gefunden und dazu beigetragen, die Basilika nicht nur als Kulturdenkmal, sondern vielmehr noch als Evangelische Kirche zum Erlöser ins Bewusstsein der Menschen zu rücken.

Pfarrerin Cornelia Stock, Jahrgang 1980, absolvierte von 2010 bis 2012 ihr Vikariat in Trier. Vorher hatte sie in Wuppertal und Berlin studiert. Nach ihrem Vikariat leistete Cornelia Stock ihren kirchlichen Probedienst im Kirchenkreis Dinslaken ab. Jeweils mit einer halben Stelle versorgte sie vakante Pfarrstellen in Dinslaken und Hiesfeld. Gründlich vorbereitete Kasualhandlungen und Gottesdienste gehörten dort ebenso zu ihrem Schwerpunkt wie die Begleitung unterschiedlicher Konfirmandengruppen oder Seniorenkreise. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Springertätigkeit bildete die Seelsorge in einem Dinslakener Krankenhaus.

Im April wechselten beide aus dem Dienst der Evangelischen Kirche im Rheinland in die Evangelische Kirche von Hessen Nassau.

© 2019 Evangelische Kirchengemeinde Weilburg.

                                                                                                                                                                      

Impressum

                                                                                                                                                                                                       

Datenschutz