Veranstaltungen zum Tag des offenen Denkmals: Gottesdienste und Führungen

07.09.2015

Mit Themengottesdiensten und Führungen beteiligt sich die Evangelische Kirchengemeinde Weilburg am Tag des offenen Denkmals. Deutschlandweit werden am kommenden Sonntag Denkmäler der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Dieses Jahr lautet das Motto: „Handwerk. Technik. Industrie“

Mit der Schlosskirche und der Heilig Grab Kapelle mit dem Kalvarienberg gibt es in der Evangelischen Kirchengemeinde Weilburg gleich zwei herausragende Kirchliche Denkmäler.

Das Programm der Kirchengemeinde startet bereits am Samstag Abend (12. September). Die Wochenschlussandacht um 18.30 Uhr in der Heilig Grab Kapelle beleuchtet die wechselvolle Geschichte der kleinen Kirche aus dem 16. Jahrhundert. Im Anschluss an den Gottesdienst besteht die Gelegenheit, die Kapelle und den Kalvarienberg zu besichtigen. Pfarrer Guido Hepke leitet die Feier und erläutert im Anschluss die Baugeschichte der Kapelle. Dabei legt er einen Schwerpunkt auf mittelalterliche Bau- und Handwerkstechniken, mit deren Hilfe die Kapelle und der Kalvarienberg errichtet werden konnte.

Am Sonntag wird das Programm fortgesetzt mit einem großen musikalischen Dekanats-Gottesdienst in der Weilburger Schlosskirche. Der Beginn ist um 10.30 Uhr. Dekan Ulrich Reichard hält die Predigt, Pfarrer Guido Hepke die Liturgie. Kantorin Doris Hagel sorgt mit der Kantorei für die musikalische Gestaltung. Gespielt wird die Kantate „Mein Freund ist mein“ von Georg Böhm für Soli, Chor und Orchester. Neben dem Chor singen Doris Hagel (Sopran), die zugleich auch die musikalische Leitung hat, sowie Tobias Orzeszko (Tenor) und Andreas Schneider (Bass). Es musizieren die Capella Weilburgensis vocalis, ein Streicherensemble sowie Pfarrer Martin Frölich an der Orgel. Im Anschluss an den Gottesdienst ist die Gemeinde zum Kirchencafé eingeladen.

Um 12.30 Uhr wird dann eine erste Führung durch die Schlosskirche angeboten. Sie steht unter dem Motto:  „Wie ist Kirche? – Ein Bauzeugnis absolutistischer Herrschaft wird demokratisiert“. Weitere Führungen gibt es um 14 Uhr sowie um 15 Uhr. – Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Spenden für den Erhalt der Schlosskirche wird gebeten.

Infos: Pfarrer Guido Hepke (Tel. 06471 3119400; hepke@evangelisch-in-weilburg.de)

Please reload

© 2019 Evangelische Kirchengemeinde Weilburg.

                                                                                                                                                                      

Impressum

                                                                                                                                                                                                       

Datenschutz