Sommerfreizeiten des Evangelischen Dekanats Weilburg

 

Das Evangelische Dekanat Weilburg hat in den Sommerferien unter der Leitung von Dekanatsjugendreferentin Anna Fürnstall zwei Freizeiten für Jugendliche und Kinder durchgeführt, die durch Spaß, Abenteuer und Gemeinschaft geprägt waren.

 

Bei der Jugendfreizeit vom 27. Juli bis zum 07. August legten zwölf Jugendliche im Alter von 13 – 16 Jahren und drei Betreuer rund 300 km mit dem Fahrrad zurück und entdeckten so den Norden Deutschlands von Husum bis Hamburg. Los ging es in Weilburg mit zwei Kleinbussen und einem Fahrradanhänger. In Husum angekommen erfolgte die erste Etappe mit dem Rad bis nach St. Peter Ording. Von dort aus ging es über Büsum, Brunsbüttel, Glückstadt und Kollmar bis nach Hamburg. Nach vier Tagen Sturm, viel Regen und heftigem Gegenwind ließ sich schließlich die Sonne blicken und sorgte so für warme Tage. Doch egal, was das Wetter auch mit sich brachte, die Stimmung war immer gut. Ob eingestürzte Zelte, durchnässte Kleidung oder auch schweißtreibende Radtouren – die Jugendlichen waren stets gut gelaunt und sportlich unterwegs. Auf der Freizeit blieb ausreichend Zeit für schöne Erlebnisse wie eine Vollmondwattwanderung in Büsum, einen Besuch der Seehundstation in Friedrichskoog und gemeinsame Abendrunden am Strand oder auf den Zeltplätzen. Es wurde gesungen, christliche Denkanstöße brachten die Teilnehmenden zum Nachdenken und die Werwölfe kamen auch zum Einsatz. In Hamburg dann schließlich wurden alle vom „Michel“ aus mit einem traumhaften Blick über die Hansestadt belohnt und beim Besuch des Hamburg Dungeon wurden sowohl die Lachmuskeln als auch die Schreckhaftigkeit bis auf das Äußerste strapaziert. Ein herzliches Dankeschön geht an Pfarrer Jörg Lange, der die Teilnehmenden während der Fahrt mit Proviant versorgte und an Hannah Jung, die die Gruppe in jeder Lage bestens begleitet hat.

 

Am 21. August hieß es dann: Entert das Schiff! Die Kinder aus dem Dekanat Weilburg machten sich für eine Woche auf in das Brexbachtal bei Koblenz. Unter dem Motto „Piraten Ahoi!“ durften die Kinder jeden Tag aufs Neue zeigen, dass echte Piraten in ihnen stecken. Ihre Fähigkeiten wurden z.B. beim Säbel bauen, Kopftücher batiken, Schatzkarten entwerfen, Goldmünzen finden und beim Schatztruhe bauen getestet. Bei der Schatzsuche hatten die jungen Seeräuber den längeren Atem und konnten so schließlich den Schatz erbeuten. Dass Piraten auch eigene Schiffe bauen können bewiesen sie im Gottesdienst als sie ihre selbstgebauten Boote den Brexbach entlang schippern ließen. Ihre Schwimmfähigkeiten stellten die Piraten im Schwimmbad unter Beweis und ihre Musikalität bei den abendlichen Lagerrunden am Feuer. Seemanns- und Piratenlieder klangen über den ganzen Platz. Bei der abschließenden Piratenprüfung waren noch einmal Mut, Können, Geschicklichkeit und Ausdauer gefragt. Nachdem diese Prüfung alle Mädchen und Jungs gemeistert hatten, stand einem fröhlich-bunten Abschlussfest mit selbst einstudierten Theaterstücken und Vorführungen nichts mehr im Wege. Ein herzliches Dankeschön geht an das ehrenamtliche Team, das bei Wind und Wetter Herr der Lage blieb: Maximilian Zipp, Christine Göbel, Thilo Elett, Sophie Lippmann, Leonie Müller, Tim Huth, Simon Ringsdorf, Franziska Schmidt, Mats Kjellström, Nastasja Neufeld, Jon Eckerth und Celine Köhler.

 

Im nächsten Jahr wird es wieder zwei Freizeiten geben – eine für Jugendliche und eine für Kinder. Ein Blick auf die Homepage lohnt sich: www.jugend.ev-dekanat-weilburg.de.

 

 

 

Please reload

© 2019 Evangelische Kirchengemeinde Weilburg.

                                                                                                                                                                      

Impressum

                                                                                                                                                                                                       

Datenschutz