Mundart-Gottesdienste

01.09.2017

Aus dem Sohn Gottes wird der „Bub“ – und auch sonst ist jeder Teil des Gottesdienstes in Mundart übersetzt. Am 2. September feiert die Evangelische Kirchengemeinde zwei besondere Gottesdienste – für Urhessen und Reingeschmeckte gleichermaßen spannend.

Um 16.30 Uhr beginnt die Feier in der Christuskirche in Odersbach. Um 18 Uhr ist Gottesdienst in der Friedenskirche in Kirschhofen. Die Prädikantinnen Heidi Nickel und Heidrun Ulrich haben den Mundart-Gottesdienst entwickelt. Passend zum Reformationsjubiläum lautet das Motto: „Ein feste Burg ist unser Gott“. Pfarrer Guido Hepke begleitet den Gottesdienst. „Als Neu-Hesse bin ich froh, dass es ein Textblatt gibt.“

Die beiden Prädikantinnen haben sogar alle Lieder in die Mundart übersetzt. Ein Textblatt ermöglicht es denen, die im Dialekt nicht ganz so sicher sind, das Vater Unser und das Glaubensbekenntnis in Mundart mitzusprechen.

Infos: Pfr. Guido Hepke (Tel. 3119400)

Please reload

© 2019 Evangelische Kirchengemeinde Weilburg.

                                                                                                                                                                      

Impressum

                                                                                                                                                                                                       

Datenschutz