Regionaler Ökumenischer Gottesdienst im Grünen - Freiluftandacht am Kloster Pfannstiel


(hp) Der Stiel eines Breipfännchens hat dem Ort seinen Namen gegeben. Die Reliquie, die an die Kindheit von Jesus erinnern sollte, war der wertvollste Schatz im Kloster des Johanniter-Ordens. Von der mächtigen Anlage aus dem 15. Jahrhundert sind nur Mauerreste übrig geblieben. Diese liegen malerisch im Wald unterhalb des Tierparks Hirschhausen. Nach einem Spaziergang von 15 Minuten ist der Ort erreicht.

Hier findet am Samstag, dem 10. September, um 14 Uhr ein Regionaler Ökumenischer Gottesdienst statt. Beteiligt sind die christlichen Gemeinden aus dem Raum Weilburg-Löhnberg.

Gestaltet wird der Gottesdienst im Team – Britta Höhler, Doris Volk-Brauer und Christian Elias haben sich Gedanken zu den Grundelementen Feuer, Erde, Wasser, Luft gemacht.

Für die Musik sorgt die Band „Spirit Level“. Nach dem Gottesdienst sind die Teilnehmenden eingeladen, bei Kaffee und Kuchen miteinander ins Gespräch zu kommen. Bei Regenwetter wird der Gottesdienst in die Evangelische Kirche in Drommershausen verlegt.

Der Stiel eines Breipfännchens hat dem Ort seinen Namen gegeben. Die Reliquie, die an die Kindheit von Jesus erinnern sollte, war der wertvollste Schatz im Kloster des Johanniter-Ordens. Von der mächtigen Anlage aus dem 15. Jahrhundert sind nur Mauerreste übrig geblieben. Diese liegen malerisch im Wald unterhalb des Tierparks Hirschhausen. Nach einem Spaziergang von 15 Minuten ist der Ort erreicht.